• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

SRC Rebels: Tolle Leistung in der Hinrunde der Schülerkämpfe

SRC Rebels IMG 20181107 WA0000Auch dieses Jahr stellt der SRC Viernheim wieder eine Schülermannschaft, in der die 6-14 Jährigen als Mannschaft gegen andere Jungendmannschaft in Nordbaden, Bereich Nord antreten können. Schon im ersten Schülerkampf gegen die SVG Nieder-Liebersbach zeigten die SRC Rebels eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bis auf eine Gewichtsklasse war das Team vollständig und mit 7 gewonnen Kämpfen von insgesamt 12 Begegnungen sicherte sich das Team den Sieg. (28:17)

Zwei Wochen später, wieder vor heimische Kulisse, war das Ergebnis gegen die Bergsträßer Ringerkids schon knapper. Glücklicherweise war wieder nur eine Gewichtsklasse unbesetzt und vor allem in Begegnungen der älteren Kids konnten die SRC Rebels punkten. So endete der Schülerkampf gegen die Berikis mit 25:20. Zu diesem Zeitpunkt belegte der SRC Viernheim sogar die Tabellenspitze!

Direkt eine Woche später hatten die SRC Rebels die Schülermannschaft aus Sandhofen als Gegner. Hier feierten sie einen souveränen Sieg, denn 10 Kids konnten einen Sieg für sich verbuchen und so stand es am Ende 35:8 für die Viernheimer. Die Trainer Marco Schmitt und Thomas Paul stellen die Mannschaft für jeden Gegner optimal auf und die Kids feierten bei den Heimkämpfen noch gemeinsam bei den darauffolgenden Begegnungen der 2. und 1. Mannschaft ihren Sieg!

Doch am 3.10. riss der Siegesserie der Schülermannschaft. Dies lag aber nicht an den Kids, sondern schlichtweg an der Tatsache, dass der Termin nicht nur an einem Feiertag, sondern auch mitten in den Hessischen Ferien lag. Obwohl die Mannschaft mit nur 7 Kids nach Ziegelhausen fuhr, konnten sie doch noch eine knappe 20:24 Niederlage erkämpfen. Hier darf man gespannt sein auf dem Rückkampf, wenn der SRC Viernheim vollständig gegen die Schülermannschaft auf Ziegelhausen antreten wird.

Aber beim nächsten Heimkampf gegen die stark besetzte Schülermannschaft des KSV Hemsbach schafften die SRC Rebels dann die Überraschung und gewann mit 26:18. Hemsbach hatte zu diesem Zeitpunkt nur gegen Ladenburg knapp verloren und so rechnete wohl keiner mit einem so klaren Sieg. Und das obwohl bei den Viernheimer zwei Ringer fehlten, wobei die Hemsbacher Mannschaft voll besetzt war. Die Trainer hatten auch hier wieder mal die Mannschaft perfekt auf den Gegner eingestellt!

Am letzten Kampftag der Hinrunde fuhren die Kids nach Ladenburg, den Erstplatzierten in der Tabelle der Schülerkämpfe. Hoffnung auf einen Sieg bestand wenig, da Ladenburg mit seiner Schülermannschaft ungeschlagen war und momentan ein Klasse für sich ist. Außerdem waren die SRC Rebels leider in zwei Gewichtsklassen nicht besetzt. Mit einem sehr knappen Endergebnis von 23:24 können die SRC Rebels auch diesen Kampftag als Erfolg verbuchen, auch wenn es nicht zu einem Sieg reichte…

Die diesjährige Hinrunde der Schülerkämpfe war alles in allem ein großer Mannschaftserfolg, vor allem weil die Kids hervorragende Kämpfe und Siegeswillen zeigten. Selbst die Jüngsten konnten einige Siege verbuchen. In den mittleren Gewichtsklassen wurden fast alle Kämpfe gewonnen und auch in den oberen Gewichtsklassen zeigte der SRC Viernheim eine perfekte Leistung.

Nun beginnt die Rückrunde für die SRC Rebels. Dank des sehr guten Teamgeistes und der starken ringerischen Gesamtleistung könnten die Viernheimer die diesjährige Schülerrunde im oberen Tabellenbereich abschließen! Es bleibt also spannend…

SRC Rebels gewinnen ihren Heimkampf mit 26:18

008A5541 2Obwohl, die SRC Rebels zwei Ausfääle zu verzeichnen hatten, konnten sie an die guten Heimleistungen vorangegangener Kämpfe anknüpfen und dem KSV Hemsbach eine Niederlage zufügen. Für den Erfolg waren zuständig: Berat Gandour, Mohamed Masaldzhi, Matti Schietzold, Nils Gerber, Cassandra Sauer, Jason Church und Felix Michael. Ryan Wiegandt, Romy Michael und Maurice Tandler, verloren ihre Kämpfe nach teils großer Gegenwehr. Zwei Gewichtsklassen blieben frei. Dieser Sieg machte nicht nur die Kids stolz sondern auch Trainer und Betreuer Thomas Paul.