• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Nils Geber startet in Dortmund und Maurice Tandler in Hösbach

 

Nach den Osterfeiertagen geht es bei den Ringern des SRC direkt mit den nächsten Deutschen Meisterschaften weiter.
Vom 26. – 28. April finden die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend in Dortmund (Freistil) und Hösbach (gr.-röm. Stil) statt.

 

Nils Gerber rot 1Mit dabei sind die beiden zwölfjährigen SRC-Nachwuchsringer Nils Gerber (Freistil) und Maurice Tandler (gr.-röm. Stil).

Für beide Sportler sind es die ersten großen Meisterschaften, da steigt das Lampenfieber bei Sportlern und Eltern natürlich enorm.

Nils startet in der Gewichtsklasse bis 35kg im freien Stil und wird hier mit 19 weiteren Sportlern aus dem gesamten Bundesgebiet um die begehrten Medaillen und Pokale kämpfen.

 

Maurice Tandler rot 1

 

 Maurice Tandler geht in der Gewichtsklasse bis 44kg im gr.-röm. Stil an den Start. Hier warten 23 Konkurrenten auf ihn, die allesamt ebenfalls aufs Treppchen möchten.

An Konkurrenten mangelt es ihnen also nicht, aber wenn sie einen guten Tag erwischen ist eine vordere Platzierung sicherlich möglich.

 

Wir drücken unseren Jungs auf jeden Fall die Daumen und wünschen viel Erfolg!

 

 

SRC Rebels mit durchwachsenem Ergebnis beim 36. Nationalen Jugendturnier in Pirmasens

 

Bild Pirmasens 1Vergangenen Samstag fuhren 6 SRC Rebels mit den Trainern Thomas Paul und Felix Michael zum 36. Nationalen Jugendturnier in Pirmasens. Natürlich hat sich für die jungen Ringer die weite Anreise gelohnt, konnten sie doch viele Erfahrungen auf diesem stark besetzten Turnier sammeln. Leider ergab sich am Ende nur Platz 21 in der Gesamtwertung der Vereine.
In der jüngsten Altersklasse, der E-Jugend, starteten 4 Ringer vom SRC:
Ryan Wiegand in der 23 Kilo-Klasse schaffte neben Berat Gandur mit dem 3. Platz die beste Platzierung der SRC Rebels. Mit drei klaren Schultersiegen und einer Schulterniederlage machte er seine Sache sehr gut und kann zu Recht stolz auf seine Bronzemedaille sein.
So gar nicht rund lief es dagegen beim Mohamed Masaldzhi in der 25 Kilo-Klasse. Mit insgesamt 11 Teilnehmern war die Gewichtsklasse stark besetzt und für Mohamed endete das Turnier leider schon nach 2 Schulterniederlagen.
Matti Schietzold schaffte in der 27 Kilo-Klasse immerhin zwei Schultersiege und belegte so den 5. Platz bei neun Teilnehmern.
Sehr zur Freude aller Mitgereisten konnte Berat Gandur in der 34 Kilo-Klasse endlich das im Training erlernte auch auf der Matte umsetzen und einen Kampf sogar mit technischer Überlegenheit gewinnen. Auch er freute sich über den 3. Platz!
In der D-Jugend schaffte Tyler Wiegand in der sehr stark besetzten 28 Kilo-Klasse immerhin 2 Siege und verpasste den 3. Platz nur knapp. Das ist ebenfalls eine gute Leistung bei insgesamt 12 Teilnehmern in dieser Gewichtsklasse.
Wie wichtige es ist, im Ringen nicht aufzugeben, fleißig zu trainieren und auf viele Turniere zu gehen, zeigte Jason Church in der C-Jugend. Für Jason ist es das erste Jahr in diese Altersklasse und trotzdem konnte Jason in der 42 Kilo-Klasse einen Kampf sogar technisch überlegen für sich entscheiden. Am Ende konnte Jason immerhin den 6. Platz bei 12 Teilnehmern für sich sichern.
Alles in allem war es ein schwieriges Turnier für die SRC Rebels, bei dem vielleicht für den einen oder anderen mehr drin gewesen wäre.
Nun geht es schon am 20.4. weiter mit dem 5. Marco-Bender-Gedächtnisturnier in Östringen. Hoffentlich können die SRC Rebels hier nicht nur viele Kampferfahrungen sammeln, sondern auch die eine oder andere Medaille einheimsen.

 

Kultur statt Training- SRC Rebels besuchen das Viernheimer Museum

Bild Museum1.2Bild Museum2.2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die SRC Kids in und vor dem Museum hatten viel Spass

Am 08.02.2019 stand bei der SRC Jugend statt Training ein Besuch im ortsansässigen Museum auf dem Terminplan. 19 Jugendliche im Alter von 6-11 Jahren nahmen an dem Ausflug teil.

Zuerst schauten sich die Kids die Sonderausstellung zum Jubiläum der Firma Busch an. Nach einem kurzen Einführungsfilm über die in Viernheim ansässige Firma konnten die Kinder mehrere Spiel-Eisenbahnstrecken bewundern. Fasziniert darüber, wie echt die Miniaturbäume, Häuser, Autos und Personen aussahen, drückte bestimmt jedes Kind einmal den Knopf, um die Eisenbahn auf ihrer Strecke fahren zu sehen! Auch die anderen ausgestellten Spielwaren wie Puppen und Autos bewunderten die Kinder sehr.

Unter der fachlich kompetenten Führung von Herrn Helmut Büchler schauten sich die Kids auch noch die restliche Ausstellung über die Ausgrabungen in Viernheim und das Leben in der Stadt im Wandel der Zeit an. Dabei lernten die SRC-Rebels nicht nur, dass man im Museum nicht alles anfassen darf, sondern auch sehr viel über die Römer, Stadtgeschichte und das Leben in der Vor- und Nachkriegszeit in Viernheim!

Den jungen Ringern gefiel der Ausflug ins Museum sehr gut und alle fanden, dass dies eine gelungene Abwechslung zum Training war. Wir danken für die Führung und die Möglichkeit, das Museum kostenfrei besuchen zu dürfen! Der Ein-oder Andere wird bestimmt auch das Angebot nutzen und die Ausstellungen mit seinen Eltern und Geschwister nochmal genauer unter die Lupe nehmen.

Die SRC Jüngsten standen auch in Laudenbach ihren Mann und brachten zahlreiche Erfolge mit.

LM gr röm Laudenbach 2019 B IMG 1549212729611Die Mannschaftsringer Mirko Hilkert und Florian Scheuer, die ebenfalls Landesmeister wurden, im Kreise der Jugendlichen.

Hinten links Trainer Marco Schmitt

 

SRC Rebels mit guten Leistungen bei den Landesmeisterschaften Greco          

Halilja Azimov wird hessische Meisterin

HA hessischeLM 1Am 02.02. fuhr Halilja Azimov zu den offenen hessischen Landesmeisterschaften nach Dieburg. Mit 2 Punktsiegen, einem Aufgabesieg und einem Schultersieg konnte sie souverän in der 24kg-Klasse den Titel holen. Somit wurde Halilja innerhalb von 4 Wochen hessische, baden-württembergische und nordbadische Landesmeisterin im Freistil!

Am Sonntag, den 03.02. fanden dann die diesjährigen Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil in Laudenbach statt. Der SRC Viernheim war mit 12 Teilnehmern im Alter von 6-14 Jahren vertreten. Der Verein belegte mit insgesamt 8 Medaillen einen guten 10.Platz in der Vereinswertung. Insgesamt waren 207 Ringer aus 23 Vereinen angetreten. Außer den SRC Rebels waren auch zwei Athleten der 1. Mannschaft am Start: Florian Scheuer und Mirko Hilkert traten für Ihren Heimverein an und konnten beide die Goldmedaille gewinnen. Der SRC gratuliert herzlich!

Der RSC Laudenbach präsentierte sich als hervorragender Gastgeber, mit insgesamt 4 ausgelegten Matten ging das Turnier zügig von statten und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt!

Die einzelnen Kämpfe waren von sehr hohem technischem Niveau, wie man es auch auf einer Landesmeisterschaft erwartet. Selbst bei den jüngsten in der E-Jugend konnte man auf den Matten schon technisch sauber ausgeführte Griffe sehen. Dies setzte sich bis zu den Kämpfen der Erwachsenen fort und das Landestrainer-Team konnte einige Einladung zum Vorbereitungs-Lehrgang zu den Deutschen Meisterschaften an die Ringer verteilen.

 

Die Platzierungen der SRC-Rebels im Einzelnen:

E-Jugend:

Ryan Wiegandt                                20kg-Klasse                        2. Platz

Mohammed Masaldzhi                    25kg-Klasse                       4. Platz

Matti Schietzold                              26kg-Klasse                       3. Platz

Berat Gandour                                 30kg-Klasse                       3. Platz

D-Jugend:

Tyler Wiegandt                                25kg-Klasse                       1. Platz

Helene Neuß                                    27kg-Klasse                       5. Platz

Romy Michael                                  35kg-Klasse                       4. Platz

C-Jugend:

Hamza Azimov                                 33kg-Klasse                       1. Platz

Cassandra Sauer                              39kg-Klasse                       2. Platz

Jason Church                                    42kg-Klasse                       4. Platz

B-Jugend:

Nils Gerber                                        38kg-Klasse                       1. Platz

A-Jugend:

Felix Michael                                    65kg-Klasse                       3. Platz